Bye Bye Google Nearby - Wir bieten die Alternative! 


Ein Nikolausgeschenk der anderen Art - Google stellt Support für Nearby ein

Was ist passiert? 

Am 25. Oktober 2018 kündigte Google an, dass ab dem 6. Dezember 2018 der Support für Nearby-Benachrichtigungen via Eddystone und Physical Web eingestellt wird. Google beruft sich hierbei auf den Missbrauch des Service, welcher trotz diverser Filter und entsprechender Tools zu viele lokal irrelevante SPAM- Benachrichtigungen zu Folge hatte, die den internen Qualitätsstandards nicht entsprochen haben.
Hier geht es zur Info von Google.


Was heißt das genau? 

Nutzer von Android Smartphones werden somit ab Anfang Dezember keine Push-Benachrichtigungen von Nearby mehr erhalten, wenn keine spezielle App dazu installiert wurde. Für iOS-Nutzer war dieser Service ohnehin nur mit einer entsprechenden App möglich. 

Ist das Aus von Google Nearby ein Rückschlag? 

Google Nearby galt als Heilsbringer der Branche. Aufgrund des riesigen Marktanteils (ca 85%) von Android haben sich viele Anbieter von Location Based Services sowie Industrie und vor allem der Handel hohe Chancen ausgerechnet den Service gewinnbringend zu nutzen. Folglich ist die Ankündigung von Google, den Dienst "Nearby" zu schließen für viele ein Schock. 

Unserer Meinung nach wird sich der Markt nun allerdings zum Besseren verändern, denn in den letzten Jahren wurde leider viel verbrannte Erde hinterlassen, da viele Projekte den entscheidenden Faktor Verbraucher außer Acht ließen, was letztendlich zur Einstellung dieses im Grundgedanken tollen Services geführt hat. Der Großteil der Verbraucher fühlte sich durch nicht (orts-)relevante Inhalte eher  überflutet als bevorteilt. Jeder wurde angesprochen ob er denn wollte oder nicht.  

Der Verbraucher und sein Nutzen müssen immer im Mittelpunk stehen! 

Eines unserer Qualitätsversprechen bei blukii ist, dass wir unsere Kunden immer an die Wichtigkeit des Nutzens für den Verbraucher und die Qualität der Inhalte erinnern. Der Verbraucher möchte relevante Services und Vorteile erhalten, Spaß haben und selbst bestimmen wer auf sein Smartphone zugreift. Der Erfolg eines Projektes und der gesamten Technologie hängt unmittelbar mit der Kundenzufriedenheit und dem Kundenerlebnis zusammen.  
 
Ziel muss es sein nicht jeden zu erreichen, sondern lieber die Verbraucher, die von ortsrelevanten Inhalten profitieren möchten. Die Verbraucher die sich den „Aufwand“ machen eine App zu installieren werden später definitiv eher zum (immer wiederkehrenden) Kunden. 


Wie kann ich mein Projekt nun weiterführen?  
– Die Lösung heißt blukii Info 

Ihr Projekt ist unmittelbar von der Google-Entscheidung Nearby einzustellen betroffen? Wir haben die Lösung, migrieren Sie Ihr Projekt ganz einfach auf blukii Info und profitieren Sie von vielen verschiedenen Möglichkeiten, die Ihr Projekt noch attraktiver machen werden.  
 
blukii Info ist ein umfassendes Proximity-Informations-System, mit dem Sie Ihre Inhalte komfortabel genau an die Personen verbreiten können, die Ihre Inhalte auch wirklich erhalten möchten! 

Sie können Ihre Inhalte ganz bequem mit dem blukii Info CMS verwalten und über die folgenden Möglichkeiten an Ihre gewünschte Zielgruppe ausspielen:

  • Option 1:
    blukii Info App 

Mit der blukii Info App haben Ihre Nutzer eine Multi-Scanner App die neben Beacons auch NFC, QR-& Barcodes scannt. Ihre Inhalte werden als Notifikationen oder bei offener App direkt im Dashboard angezeigt. Zusätzlich können die Inhalte auch zu einem späteren Zeitpunkt (erneut) angesehen werden, da die App eine History-Funktion bietet. Des Weiteren können immer wiederkehrende Inhalte einfach blockiert werden und besonders nützliche als Favorit gespeichert werden. Im Gegensatz zu Nearby-Notifications werden mehr Details sowie ein Titelbild mit angezeigt. Somit kann der Nutzer besser erkennen, ob der Inhalt für Ihn von Interesse ist.


  • Option 2:
    blukii Info App Whitelabel 

  • Sie haben noch keine eigene App, möchten aber nun, nachdem Nearby abgeschaltet wurde, Ihr eigenes Logo in Verbindung mit Ihren ortsbasierten Inhalten sehen? Kein Problem kommen Sie gerne auf uns zu und wir sprechen sehr gerne mit Ihnen über eine Whitelabel-Version der blukii Info App. 



    Zusätzlich können Sie auch auf entsprechende Drittanbieter Apps zurückgreifen um die Eddystone URLs zu erhalten. (iBeacons sind hiervon natürlich ausgeschlossen) 


  • Option 3:
    blukii Info App SDK 

  • Wenn Sie bereits eine eigene App haben, können Sie diese um die blukii Info Funktionen erweitern, in dem Sie unser SDK integrieren. 





Welche Vorteile bietet mir blukii Info? 

  1. blukii Info kann mehr als nur eine URL auf ein Smartphone zu übertragen 

  • NFC-Scanner 
    QR-/EAN-Code Scanner 
    Spezialfeatures wie Historie, Favoriten- und Blockiert-Liste 


    Benachrichtigungen

    Notifikationen an bzw. ausschalten:  Der Nutzer entscheidet wann er Inhalte erhalten möchte – nur wenn die App geöffnet ist oder auch im Hintergrund. 

  1. Die blukii Info App bietet „laute“ Benachrichtigungen und keine stillen Notifikationen wie bei Nearby. Dadurch wird sichergestellt, dass die ortsbasierten Inhalte auch im passenden Moment gesehen werden. Wer dies nicht wünscht stellt den Notifikationsmodus einfach aus und hat die „stillen Benachrichtigungen“ wenn er aktiv die App öffnet und nach Inhalten sucht. 

  1. Die blukii Info App zeigt die Notifikationen auch auf dem Lockscreen mit mehr Details, wie einem Vorschaubild und einer Beschreibung. Bei Nearby waren meist nur Short-Links oder abgehackte Texte zu sehen  


"Take-Home" - Feature

  1. Die Inhalte bleiben erhalten und können später erneut angesehen werden. Das ist besonders bei informativen Inhalten interessant beispielsweise nach einem Museumsbesuch oder einer Stadt-Tour. 


Aufmerksamkeit

  1. Man kann sich sicher sein, dass der Kunde den Service nutzen möchte, denn ansonsten hätte er die App nicht installiert bzw. wieder gelöscht.