Schritt für Schritt im blukii Manager

Part 2: Das blukii Info CMS 

In den folgenden Abschnitten wollen wir die Neuerungen etwas genauer unter die Lupe nehmen und Ihnen vorstellen:

Part 1: Meine blukiis und der neue Konfigurationsablauf
Part 2: Das blukii Info CMS 
Part 3: Die besonderen Features der neuen Smart Beacon Firmware



Vom blukii Info Manager zum blukii Info CMS

Wir haben den blukii Manager umstrukturiert und neue Bereiche geschaffen.
Hierbei ist der bisherige blukii Info Manager zu einem Teil des gesamten blukii Managers geworden und heißt jetzt Info CMS.
Folgende Punkte fassen die Umstellung zusammen:

 ·        blukiis und Infos werden nun unabhängig verwaltet

·        blukiis werden Infos zugeordnet

·        Einer Info können mehrere blukiis zugeordnet werden

·        Ein blukii muss dem Account hinzugefügt sein, um ihn einer Info zuzuordnen


Aktivierung & Übersicht

blukii Info aktivieren

Das blukii Info CMS bieten wir einen Monat kostenfrei zum Test an.
Vor Ablauf dieser Testlaufzeit sollten dann die Zahlungsdaten im Profil hinterlegt werden. Informationen zu den monatlichen Nutzungspreisen erfahren Sie hier.

Um das blukii Info CMS nutzen zu können muss es zunächst aktiviert werden. Im Hauptmenü des blukii Manager befindet sich der Reiter „INFO CMS“. 

Sie werden weitergeleitet auf eine Übersichtsseite, die das Info CMS nochmals beschreibt und einen Button („JETZT KOSTENLOS TESTEN“) zum Aktivieren des CMS beinhaltet. Danach folgt eine Angabe zur Dauer der Testlaufzeit und danach kann es auch schon losgehen.

Da anfangs natürlich noch keine Info erstellt sind, findet man sich auf einem Startbildschirm wieder, der den Nutzer dazu auffordert neue blukiis hinzuzufügen. Zusätzlich dazu befindet sich rechts oben eine Info CMS Starthilfe, welche weitere Informationen zum Start liefert.


Neue Infos anlegen

Klicken Sie auf den blauhinterlegten Button „ NEUE BLUKII INFO ERSTELLEN“. Es öffnet sich ein simples Formular,
welches Sie nun Schritt für Schritt ausfüllen können.

  1. 1) Allgemeine Einstellungen und blukiis zuordnen

Zunächst geben Sie Ihrer Info einen Namen und eine kurze Beschreibung, damit Sie diese auch immer leicht finden können. Ein Beispiel wäre hierbei:
Name: Tourismusprogramm Dez 2018
Beschreibung: Beacon an der Touri-Info in Stadt XY

Im nächsten Abschnitt sehen Sie eine Liste mit Ihren blukiis. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass Sie diese auch bereits im blukii Manager hinzugefügt haben, ansonsten ist die Liste leer.
Falls Sie für diesen Schritt Unterstützung benötigen finden Sie hier hier (Link) eine kurze Anleitung, wie Sie Ihre blukii Bestellung zum blukii Manager hinzufügen. Wählen Sie nun alle blukiis aus, die diesen Inhalt verbreiten sollen. Klicken Sie dazu einfach auf den Schieberegler. Der blukii ist ausgewählt, wenn der Regler grün ist.  Wenn mit der Zeit Ihre Liste an blukii Modulen wächst können Sie auch ganz einfach das gewünschte Modul über die Filterfunktion suchen.

Bitte beachten Sie, dass wenn Sie das blukii Info CMS bereits als zahlender Kunde nutzen Sie pro blukii abgerechnet werden und nicht pro Info. Das heißt eine Info die über drei blukiis verbreitet wird erscheint als drei einzelne Positionen in Ihrer Abrechnung.


2) Ausgabetyp wählen und Inhalt hinterlegen

Im Abschnitt „INFO AUSGABE“ müssen Sie zunächst eine Sprache auswählen. Dies machen Sie in dem Sie auf das grüne "+" klicken.
Aktuell besteht die Möglichkeit Deutsch, Englisch und Französisch auszuwählen.

Als nächster Schritt wählen Sie den gewünschten Ausgabetyp. Hierzu wird es auch noch einen gesonderten Blog-Post geben, der die einzelnen Ausgabetypen im Detail beschreibt.

In unserem Beispiel hier verwenden wir der Einfachheit halber den Typ „WEBSITE“. Durch klicken auf den „WECHSELN“ – Button wählen Sie den entsprechenden Ausgabetyp aus und es klappen sich weitere Formularfelder unten aus.

Geben Sie bei Titel eine kurze und prägnante Überschrift ein der Ihren Inhalt beschreibt. Dieser Text wird als Notifikationstitel verwendet und wird für den Empfänger auf dem Smartphone zu sehen sein.

Im nächsten Feld verlinken Sie Ihren Inhalt. Wie auch in den früheren Versionen verlinkt blukii Inhalte nur und hostet diese nicht selbst. Dadurch bleiben die Daten bei Ihnen bzw. einem Server Ihres Vertrauens.


3) Physical Web / Google Nearby

Stand heute wird Physical Web mit Google Nearby noch bis zum 6. Dezember 2018 unterstützt. In Zukunft wird Google Nearby jedoch abgeschaltet und Physical Web lediglich über die blukii Info App sowie einige Drittanbieter Apps weiterhin empfangen. Wir werden uns zu diesem Thema zu gegebener Zeit melden und Auskunft geben welche Apps Physical Web Links von blukii Beacons erhalten können.  Dementsprechend wird jeder blukii Smart Beacon weiterhin mit Short-URLs generiert und ist somit ausgestattet für Physical Web Anwendungen.


4) Info Einstellungen für die blukii Info App

Der letzte Abschnitt beschäftigt sich noch mit zwei Spezialeinstellungen die nur die blukii Info App betreffen.

Zum einen kann man über einen Slider die grobe Entfernung einstellen, in der der Beacon für ein Smartphone erreichbar sein soll. Dabei bedeutet unmittelbar, dass der Nutzer mit seinem Smartphone bis auf wenige Meter, wenn nicht sogar Zentimeter an den Beacon herantreten muss (Beispiel: Ausstellungsstück im Museum) bzw. „weit“ dass er schon von ca. 50+ Metern (je nach Umfeld) empfangen werden kann. Dieser Regler ermöglicht es, die Genauigkeit des Ausspielens der Information zu erhöhen.

Zu guter Letzt kann ein Link mit einem Bild eingefügt werden. Dieses Bild dient als Vorschaubild zum Inhalt, der in der App ausgespielt wird. Bitte beachten Sie hierbei die Vorgaben für das Bild.

Nachdem auf Speichern gedrückt und kein Fehler angezeigt wurde, werden Sie zu Ihrer Info Liste geleitet. Dort sehen Sie dann, dass Ihre Info aktiv ist. Über ein Drop-Down-Menü können Sie Ihre Info, wenn gewünscht, jederzeit de- bzw.aktivieren.

Statistik

Durch die Aktivierung des Info CMS erweitert sich das Hauptmenü um den Punkt „STATISTIK“.

Unter dem Reiter Statistik können Sie für jeden Monat einen Bericht laden, der Ihnen zeigt wie oft und an welchem Tag Ihre Inhalte (ausgespielt und) geöffnet wurden.